Ist der Ringelberg bald ein Villenviertel?

So langsam schließen sich die Lücken. Kürzlich wurden zwei neue Bauwerbetafeln aufgestellt mit dem Hinweis:

Eine Grafik mit OSM Map

Die Standorte der Schilder in der OpenStreetMap Karte

„Wir bauen für Sie: 2 Stadvillen mit 2x 6 Wohneineiten“ und

„Hier entstehen 3 Stadvillen mit insgesamt

9 Eigentumswohnungen (Frühjahr/Sommer 2013)“.

 

Für Grössere Ansicht bitte Bild Klicken.
Karte:OpenStreetMap.Org
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Ist der Ringelberg bald ein Villenviertel?

  1. Adriano sagt:

    Schön!

  2. Frankonia sagt:

    Schönes Bild, aber Strassenbahn vor dem Balkon ist nicht eingezeichnet!

  3. Toni Taucher sagt:

    Aus einer geheimen Quelle habe ich gehört, dass die Bebauung den kompletten Streifen beginnend an der Benita-Otte-Straße bis zur Wendeschleife betrifft.

    Bleibt abzuwarten, inwiefern sich das Gerücht bestätigt.

  4. Adriano sagt:

    Geheime Qualle? Gut unterrichtete Greise? Raus damit! Wer und wann?

  5. Toni Taucher sagt:

    Ein Reporter verrät niemals seine Quallen – höchstens bei einem Glas Vodka 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.